Versandkostenfrei ab 25 € 🇦🇹 / 75 € 🇩🇪
Out Of Earth

Hanfsamenöl in Kosmetik

Alles was du über Hanf-Kosmetik wissen musst

10. Mai 2021
Erfahre hier, warum sich Hanfsamenöl ideal zur Hautpflege eignet.
Vor allem trockene, entzündliche, unreine und reife Haut profitieren von Hanf Kosmetik

Was ist Hanfsamenöl?

Hanfsamenöl ist ein Pflanzenöl, das aus Hanfsamen gepresst wird. Es ist ein wertvolles Speiseöl, das auch in der Kosmetik verwendet wird. Hanfsamenöl enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, vor allem die gesunden Omega-6-Fettsäuren. Diese Fette zeigen eine positive Wirkung auf Herz und Kreislauf, und sind unverzichtbar in einem ausgewogenen Ernährungsplan. In der Kosmetik zeichnet es sich durch seine besonderen Eigenschaften für die Hautpflege aus. 

Fettsäuren im Hanfsamenöl
• Linolsäure 45-65 %
• Alpha-Linolensäure 15-30 % 
• Ölsäure 11–16 %
• Gamma-Linolensäure 1–4 % 
• Stearinsäure 2-3 %

Aber warum sind diese Fettsäuren so gut für die menschliche Haut? 

Die Vorteile von Hanfsamenöl für die Haut

1. Natürliches Anti-Aging
Hanfsamenöl ist ein hervorragendes Anti-Aging Mittel. Es regt die Zellerneuerung an und speichert Feuchtigkeit in der Haut. Der Effekt ähnelt also der Hyaluronsäure und kann kleine Falten glätten. Mit seinem hohen Gehalt an Vitamin E, das für seine antioxidative Wirkung bekannt ist, unterstützt es die Zellgesundheit und verlangsamt den Hautalterungsprozess.

2. Feuchtigkeitsspender und Barriereschutz
Hanföl besitzt das ideale Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren. Dadurch ist es nicht nur für eine gesunde Ernährung empfehlenswert. Denn dieses Fettsäure-Muster ähnelt dem der menschlichen Haut und wird dadurch besonders gut aufgenommen und verwertet. Außerdem stärkt es die Schutzbarriere der Haut. Sie schützt uns vor Bakterien und hilft, die Feuchtigkeit in der Haut langfristig zu speichern. Vor allem trockene Haut profitiert von Hanfsamenöl, und wird weich und geschmeidig.

3. Hanfsamenöl bei Akne
Die Gamma-Linolensäure im Hanfsamenöl besitzt einen entzündungshemmenden Effekt. Außerdem zählt Hanfsamenöl zu den nicht-komedogenen Ölen und verstopft die Poren nicht. Dadurch eignet es sich gut für unreine Haut, die zu Pickeln und Akne neigt. Auch kleine Narben oder Wunden können durch die Pflege mit Hanfsamenöl schneller wieder abklingen.

4. Pflege für sensible und trockene Haut
Hanfsamenöl ist prinzipiell für alle Hauttypen geeignet. Vor allem ist es auch für sensible Problemhaut geeignet, die zu Rötungen und Irritationen neigt. Der Grund dafür ist die wertvolle Gamma-Linolensäure, die einen beruhigenden Effekt besitzt. CBD-Öl kann zusätzlich unterstützend wirken, insbesondere bei Schuppenflechten. Laut Erfahrungsberichten soll Hanfsamenöl auch bei Neurodermitis hilfreich sein. 

Hanf-Kur bei trockener, entzündlicher Haut
Wenn du sehr trockene, entzündliche Haut hast, solltest du darüber nachdenken, eine Hanf-Kur zu starten. Gönne deiner Haut reichhaltige Kosmetik mit Hanfsamenöl und nimm täglich 2 Esslöffel Hanfsamenöl (am besten in Bio-Qualität) zu dir. Nach einem Monat sollte sich dein Hautbild verschönert haben, wenn du konsequent geblieben bist.

Kann ich pures Hanfsamenöl für meine Haut verwenden?
Ja, das kannst du machen. Achte dabei aber darauf, dass es sich um ein möglichst schonend gewonnenes - das heißt: kaltgepresstes - Hanfsamenöl handelt. Idealerweise wurde es aus Bio-Hanfsamen gewonnen. Beobachte deine Haut immer, wie sie auf die Pflege reagiert und ziehe deine eigenen Schlüsse daraus. Es gibt jedoch ein paar Gründe, warum Hanfsamenöl gemeinsam mit anderen Inhaltsstoffen in Kosmetikprodukten verwendet werden sollte:

Warum sich hochwertige Hanf-Kosmetik auszahlt
1) Pflanzenöle mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren sind toll für die Haut, aber haben einen Nachteil: Sie werden schnell ranzig und verderben. Hanfsamenöl hält sich oft nur 6 Monate. In unserer Kosmetik mischen wir es mit anderen Pflanzenölen und Stabilisatoren. So erreichen wir eine Haltbarkeit von über 3 Jahren. 
2) Manche Menschen mögen den Geruch und Geschmack von Hanfsamenöl nicht. In komplexen Kosmetik-Rezepturen kann dieser Geruch kaschiert werden - während die Wirkung erhalten bleibt.
3) Wir sind der Überzeugung, dass Hanfsamenöl und CBD die perfekten Partner für Hanf-Kosmetik sind. Gemeinsam mit anderen Inhaltsstoffen wie Moringaöl, Jojobaöl und Echinaceaextrakt können Ergebnisse auf der Haut erzielt werden, die mit Hanfsamenöl allein nicht möglich wären.

Out Of Earth und Hanfsamenöl
Wir lieben Hanfsamenöl. Es vereint so viele tolle Eigenschaften für die Pflege der Haut und außerdem ist es ökologisch sehr wertvoll. Denn der Anbau von Hanf ist im Vergleich zu vielen anderen kosmetischen Inhaltsstoffen extrem nachhaltig. Diesem Thema werden wir einmal einen eigenen Artikel widmen. Weil Hanfsamenöl so viele Vorteile hat, verwenden wir es in jedem unserer Produkte. Du erkennst es in unseren Inhaltsstofflisten unter dem Namen „Cannabis Sativa Leaf Oil“.

Nicht verwechseln: CBD-Öl und Hanf(samen)öl sind nicht dasselbe
CBD-Öl ist ein starkes Konzentrat, das hauptsächlich einen Inhaltsstoff enthält: Cannabidiol. Es wird vor allem in den Blüten der Hanfpflanze produziert und hat medizinisches Potenzial. Hanfsamenöl dagegen wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen und enthält in der Regel gar keine Cannabinoide. Dafür verfügt es über besondere hautpflegende Eigenschaften.

Fazit
Wenn du bisher noch nicht mit Hanf-Kosmetik in Berührung gekommen bist, dann solltest du es unbedingt probieren. Hauttyp hin - Hauttyp her, von Hanfsamenöl profitiert jedes Hautbild. Bis zu 80 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren pflegen die Haut intensiv. Antioxidatives Vitamin E regeneriert die Zellen und kann Anzeichen vorzeitiger Hautalterung mindern. Hanfsamenöl eignet sich für entzündliche Haut und hält die Poren frei (Stichwort: nicht-komedogen), wodurch es bei Akne vorteilhaft wirken kann. 


Quellen:
- Krist, Sabine: Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle. Springer: Wien 2013, 2. Auflage.
- Blade SF, Ampong-Nyarko K & Przybylski R (2005) Fatty acid and tocopherol profiles of industrial hemp cultivars grown in the high latitude prairie region of Canada. Journal of Industrial Hemp 10, 33-43.